Russenkälte lässt selbst Hirne gefrieren!

Geknickten Rio-Kia-Fahrers bringt falsches Verhalten in morgendlichen Polizeibericht:

Zwickau – (ow) Sein falsches Verhalten bei der morgendlichen Kälte wurde einem 51-jährigen Kia-Fahrers am Mittwoch zum Verhängnis. Die Folgen waren ein beschädigter Rio, ein geknickter Ampelmast und Sachschaden von ca. 4.000 Euro.
Der Mann war gegen 6:15 Uhr auf der Kopernikusstraße in stadtauswärtiger Richtung unterwegs und hatte seine Seitenscheiben geöffnet. Nachdem er diese geschlossen hatte, beschlug seine Frontscheibe von innen und gefror sofort. Anstatt umgehend anzuhalten fuhr der 51-Jährige weiter und stieß an der Kreuzung Newtonstraße gegen einen Mast der dortigen Ampel. Der Kia Rio-Fahrer wurde dabei leicht verletzt und ambulant in der Paracelsusklinik behandelt.

HZ! meint: Wer so einen gefrorenen Unfallhergang zum Abschreiben veröffentlicht, sollte geschlossen in der Paracelsusklinik behandelt werden!

(via Polizeidirektion Südwestsachsen)

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email